Knieschmerzen - Das ist der Tod für dein Gelenk

Knieschmerzen beeinträchtigen deine Beweglichkeit, das ist ärgerlich und ein großer Störfaktor. Die eingeschränkte Bewegungsfreiheit wirkt sich stark auf deinen Alltag aus, da du deine Knie direkt nach dem Aufstehen täglich und fast ganztägig beanspruchst. Wenn du morgens aufwachst und deiner Routine nur schmerzgeplagt folgen kannst, solltest du der Ursachen deines Leids auf den Grund gehen.

Knie schmerzen unterschiedlich

Mit bloßer Begründung "Knieschmerzen" erfährst du kaum sinnvolle Hilfe, denn die Schmerzen definieren sich individuell und können verschiedene Areale deiner Knieregion betreffen. Die Schmerzen treten innen oder außen, vor oder hinter dem Knie auf. Lokalisiere das Schmerzzentrum, um die mögliche Ursache für das Symptom zu finden.

Der Schmerzlokalisierung folgt die Erkennung des Auslösers. Beobachte, in welchen Situationen du Schmerzen in deinen Knien bemerkst. Möglicherweise warst du an einem Unfall beteiligt oder lebst gerade mit der Folge eines Sturzes. Die Ursache wirkt sich auf die Intensität des Schmerzes aus, daher solltest du auch die Schmerzqualität überprüfen.

Wie fühlst du den Schmerz - dumpf oder stechend, oberflächlich oder tiefgehend?

Verfolge, für welche Zeit die Knieschmerzen anhalten. Möglicherweise wirken die Schmerzen vorübergehend und flauen bei Gewöhnung an eine Bewegung ab.

Andernfalls beeinflusst deine Aktivität die Knieschmerzen kaum oder stark, sodass die Schmerzen bleiben, in ihrer Heftigkeit steigen oder fallen.

Knieschmerzen und ihre Begleiterscheinungen - Ursachen und Bedeutung

Häufig treten Knieschmerzen nicht als alleiniges Symptom auf, sondern gehen mit weiteren Beschwerden in der betroffenen Region einher.

Stechende Schmerzen im Knie resultieren aus Traumata oder entzündlichen Erkrankungen, wie zum Beispiel Arthritis oder Kniearthrose.

Stechende Schmerzen können in das Knie ausstrahlen, auch, wenn dein Knie gesund ist, wie im Fall von Hüftarthrose.

Andererseits ziehen sich Nervenschmerzen bis ins Knie, meist wegen Quetschung des Ischiasnervs. Falls der Ischias dein Leid nicht verursacht, kann eine eingedrückte Nervenwurzel Reize weiterleiten und somit deine Knieschmerzen herbeiführen.

Leidest du unter dumpfen Knieschmerzen, bewirkt ein chronischer Krankheitsverlauf das unangenehme Befinden. Ein klassisches Beispiel ist der Meniskusriss, der deinem Kniegelenk auf lange Sicht schadet. Langwierige Schwierigkeiten bringen auch krankhafte Erscheinungen am Knochen, etwa unterbrochene Blutzufuhr im Oberschenkelknochen.

Dumpfe Knieschmerzen im vorderen Bereich unmittelbar hinter der Kniescheibe können auf eine verformte Kniescheibe hinweisen.

Verspürst du brennende Knieschmerzen, liegt wahrscheinlich ein Nervenschaden vor. Eingeklemmte oder gereizte Nerven führen klassischerweise zu schmerzenden Knien und können auf andere Körperareale ausstrahlen.

Bestimmten Voraussetzungen schaden den Nerven in deinen Knien örtlich, zum Beispiel Diabetes oder übermäßiger Alkoholkonsum.

Schmerzen und geschwollene Knie bedeuten definitiv eine Entzündung, wie bspw. eine Schleimbeutelentzündung. Dabei sammelt sich Körperflüssigkeit in der Gelenkkapsel oder Umgebung des Kniegelenks.

Falsche Belastung verursacht Knieschmerzen

Dauerbelastete Knie schmerzen, wenn du keine Pausen einlegst. Achte auf Warnzeichen, wie kurzzeitiges Stechen im Knie. Bestehende Schmerzen verschlimmerst du durch Ignoranz. Vernachlässigte Anzeichen führen zu weiteren Beschwerden. Ignoriere die Signale daher nicht, sondern kühle deine Knie zur Schmerzlinderung und Abschwellung. Die Schwellung kannst du auch mit Druck durch eine Kompression verringern.

Knie schützen, Schmerzen lindern

Du setzt dein Kniegelenk jeden Tag Belastungen aus, daher solltest du deine Knie schützen.

Ständige Tätigkeiten im Sitzen bedeuten Bewegungsmangel und schaden deinen Knien; sie wollen bewegt werden.Angemessenes Krafttraining und regelmäßige Bewegung stärkt die Muskulatur, die dein Kniegelenk hält und kräftigt.

Kniende Arbeiten verrichtest du auf einer weichen Unterlage, um deine Nerven zu schonen und Knieschmerzen durch Entzündungen zu vermeiden.


© Gesund-Macht-Schlau